Veröffentlicht am

Brummi wird salonfähig

Am letzten Oktober-Wochenende findet der Suisse Caravan Salon in Bern statt. Das ist eine Campermesse, die alle möglichen und unmöglichen Wohnwagen, Wohnmobile und Abenteuer-Reisefahrzeuge ausstellt.

Brummi-Fahrten sind trendy

Der Messeleiter erwartet wieder so viele Besucherinnen und Besucher wie vergangenes Jahr: Damals zählte er 49’000 Eintritte! Oder wird der diesjährige Suisse Caravan Salon zahlenmäßig das Vorjahr toppen?

Das Camping-Leben und Unterwegssein mit der eigenen Wohnung auf vier Rädern boomt. Dass so viele junge Familien erkennen, dass Campingferien praktischer und unkomplizierter als Zelt- oder Hotelferien sind, erkennt man besonders deutlich in der Sommerferien-Zeit. Umso wichtiger auch für die Camping-Messe in Bern, sich familienfreundlich zu präsentieren.

Brummi unter Freunden

Und genau hier rückt wieder mal unser guter alter Brummi auf den Plan: Neben Wickeltisch, Kinderhort, musikalischer Unterhaltung, Tischfussball-Turniere und Picknick-Ecke gibt es auf der Messe auch Lesungen aus dem Buch „Die Abenteuer des kleinen Brummi“.

Am Freitag, Samstag und Sonntag gibt es zwischendurch ein kleines Häppchen eines Brummi-Abenteuers, das hoffentlich die Fantasie der Kinder ankurbelt. Vielleicht erfinden die Zuhörerinnen und Zuhörer auch eigene Geschichten, wie sie mit eigen frisierten Fahrzeugen aufbrechen. Ein Camper in Form eines Schneckenhauses, einer Raumsonde oder mit einem Rudel Schlittenhunde gezogen.

Auf alle Fälle werden interessierte Kinder meine Brummi-Geschichten hören, die das Reisen mit einem Camper bereits kennen. Diese Kinder haben womöglich bereits Camper-Fahrten, Camper-Abenteuer, Camper-Freudenschreie, Camper-Gruselerlebnisse, Camper-Pannen und Camper-Liebesgeschichten erlebt. Vielleicht gibt es während der Lesung auch Zwischenrufe aus den Publikumsreihen wie „Alles schon erlebt!“ und „Ist doch alter Sirup!“

Brummi lernt dazu

Was für mich persönlich weder alte Schokomilch noch alter Pfefferminztee ist: Ein Trainingsgelände auf der Messe, wo man Lenkmanöver, Parken in eine enge Lücke, im Rückwärtsgang auf Hindernisse achten und womöglich sogar Elch-Tests machen darf.

Womit ich im Fahrparcours bestimmt anfangen werde: Brummi muss doch endlich – wie im September-Abenteuer erwähnt – schwimmen, tauchen, fliegen und sprechen lernen.

Zum guten Glück wird eine aufmerksame Fahrlehrperson neben mir Platz nehmen und sofort eingreifen, wenn ich zu einer Gefahr werde…