Kundenstimmen

Janina Labhardt ist offen für ehrliche Feedbacks.


„Es ist ein wunderschönes Buch, in dem der kleine Brummi im Laufe eines Jahres spannende Abenteuer erlebt.“ Bewertung von Gabriele Merl

„Die Geschichten des kleinen Brummi sind sehr phantasievoll und schön geschrieben. Unser fünfjähriger Sohn wollte eine Geschichte nach der anderen hören. Wir mussten ihm das komplette Buch innerhalb kurzer Zeit vorlesen. Die Geschichten sind so abwechslungsreich, dass auch den Eltern dabei nicht langweilig wird und das Vorlesen Spaß macht.“ Bewertung von Theresa

„Das Buch ist wirklich toll und jeder Euro dafür hat sich gelohnt. Das Lieblingsabenteuer meiner Tochter ist das mit den Bankräubern, das dachte ich mir vorher schon, hehe.“ Bewertung von Kathrin Lange

„Während ich krank im Bett liege, begleitet mich Brummi. Ich mache einfach einen ruhigen Tag. Mein Sohn ist mit dem Hörbuch in seinem Zimmer verschwunden und ich schmökere im Buch. ;-)“ Bewertung von Silvia

„Nun habe ich mir das September-Abenteuer „Sehen ohne Augen“ aufmerksam angehört. Ihre Lesung kommt brillant daher und Sie lesen auch gut, nicht zu schnell, angenehmer Sprachrythmus, natürliche Betonung. Die Geschichte als solches finde ich schön. Daraus könnte man schliessen, dass Sie in Ihrem Umfeld Menschen mit Sehbeeinträchtigung kennen oder sich anderweitig schlau gemacht haben. Zwei Dinge fielen mir auf: Einerseits zeigen sie sehr schön auf, dass ein Mensch, auch mit einem Handicap, selber Verantwortung für sich und andere übernehmen kann. Diese Sichtsweise gefällt mir sehr. Andererseits vermittelt die Geschichte ein blindes Wunderkind, dem anscheinend alles gelingt, was es sich in den Kopf gesetzt hat. Klar, mit gutem Willen lässt sich Vieles erreichen, auch Menschen mit Handicap. Aber darf man nicht auch mal aufzeigen, dass man trotz grosser Willenskraft auch mal an Grenzen stösst? Als Medienschaffender bin ich darauf bedacht, von Menschen mit Handicaps zu berichten, die nicht als Supermenschen porträtiert werden, sondern als natürliche Menschen mit ihren Schwierigkeiten, die das Beste draus machen. Journalistinnen und Journalisten neigen oftmals dazu, eben einen blinden oder sehbehinderten Menschen als etwas Besonderes darzustellen. Wir, Menschen mit Beeinträchtigungen, wollen das auch nicht. Ja, ich weiss, darüber könnte man lange diskutieren – ein spannendes Thema. So oder so – Ihre Geschichte finde ich gut gemacht.“ Bewertung von Ernst Koch

„Das Buch hat ja ganz schön viel Text:-) Ich bin beeindruckt von deiner Geschichte, sehr umfangreich, viele Themen – wow!!! Würde es gern mal mit einem Kind „testen“ ;-), mal sehen, wen ich dafür finde;-) Die Illustrationen find ich persönlich nicht soo schön, ich glaub, ich mag die Art zu zeichnen nicht so sehr, aber das is ja Geschmackssache:-) Ich habe mittlerweile deine Audio-Version gehört und die gefällt mir ausgesprochen gut! Super schön gelesen und aus deinem Mund sind die Formulierungen, die mir so etwas lang erschienen, gleich viel eingängiger und liebevoll :)“ Bewertung von Hannah

„Das aktuelle Lieblingsbuch meines 5-jährigen Sohnes heisst „Die Abenteuer des kleinen Brummi“. Jeden Tag möchte er daraus vorgelesen bekommen – nur schade für mich, dass er ausschliesslich seine Mama als Vorleserin akzeptiert.“ Bewertung von Thomas